Service   06207 - 9482071
 
Deutschland versandkostenfrei  versandkostenfrei
Österreich 15% Frachtaufschlag  15% Frachtaufschlag
Schweiz 15% Frachtaufschlag + zzgl. Verzollungsgebühr  15% Frachtaufschlag + zzgl. Verzollungsgebühr

Kauf auf Rechnung

 
 
 
 

Gefahrstoffdepots

Zur Planung und Einrichtung eines Gefahrstofflagers müssen viele komplexe Zusammenhänge beachtet werden. Das gilt für ein Auffangwannensystem in einem Raum innerhalb eines Gebäudes oder für einen Lagerraum als Gefahrstoffcontainer für den Außenbereich. Besondere Aufmerksamkeit muss auf den Schutz der Gesundheit, der Sicherheit der eigenen Mitarbeiter und anderen Personen gelegt werden. Außerdem sind Gefährdungen der Umgebung durch umweltschädigende Stoffe zu vermeiden. Dafür muss natürlich bekannt sein, welche Gefahren durch die zu lagernden Stoffen drohen. Es bedarf einer exakten Dokumentation der Sorte und der jeweiligen Menge, um das Medium in die entsprechende Gefährdungsklasse einstufen zu können. Die zu lagernden Gefahrstoffe sollten in einem aktuellen Gefahrstoffverzeichnis gemäß § 6 (10) GefStoffV dokumentiert werden. Daraus ergibt sich auch die Bestimmung der Wassergefährdungsklasse nach WHG oder den neuen GHS-Kategorien 1-4. Gemäß GHS (Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals) für entzündbare Flüssigkeiten erfolgt eine Einstufung in die entsprechende Klasse. Zur Einrichtung eines Gefahrstofflagers spielen ebenfalls die örtlichen Gegebenheiten, Platzverhältnisse, bauliche Vorschriften und behördliche Vorgaben und Auflagen eine Rolle. Wassergefährdende und brennbare Medien müssen nach gesetzlichen Vorgaben in einwandigen Behältern über Auffangwannen gelagert werden. Dabei ist es egal, ob die Gefahrstoffe in einem Gebäude oder außerhalb gelagert werden. Die Auffangwannen müssen die gesamte Menge des größten Behältnisses, mindestens 10 % der gesamten Lagermenge, sammeln können. In Wasserschutzgebieten müssen sie sogar die gesamte Lagermenge aufnehmen können. Der Werkstoff der Wanne muss resistent gegen die Einwirkung von Chemikalien sein, deshalb sind sie meist verzinkt oder sind mit PE-Einsätzen versehen.        

weiterlesen

Folgende Rubriken stehen zur Auswahl:
 

 

Aktive und passive Lagerung

Eine Aktive Lagerung (mit ex-geschütztem Lüfter) liegt vor, wenn Gefahrstoffe in Containern, Fässern oder ortsbeweglichen Gefäßen aufbewahrt werden. Die Lagerung ist sozusagen ortsfest und die entsprechenden Behälter werden als Entnahme- oder Sammelbehälter benutzt oder zu sonstigen Zwecken geöffnet. Von einer Passiven Lagerung (mit natürlicher Belüftung) spricht man, wenn die Gefahrstoffe gemäß den Richtlinien für Gefahrgut in zulässigen und gut verschlossenen Transportbehältern aufbewahrt werden. Sie werden nicht befüllt oder entleert oder zu sonstigen Zwecken geöffnet. Lagerräume für den Außenbereich erfordern unter anderem Schutz vor äußeren Witterungseinflüssen, eine Fertigung aus feuerfesten Baustoffen und Sicherheitsabstände im Sinne des Brandschutzes. Innerhalb des Gebäudes muss die Belüftungseinrichtung mit Ex-Schutz versehen sein, eine Alarmierungssystem eingerichtet sein und über weitere brandschutztechnische Anforderungen wie Löschanlagen oder Löschwasser-Rückhaltesysteme verfügen. Beispielsweise müssen die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) oder die Betriebssicherheitsverordnung angewendet werden.    


 

Gefahrstoffdepots für Kleingebinde und Fässer

Unsere Gefahrstoffdepots ermöglichen die Lagerung von wenigen Behältern und bieten effizienten Schutz und Sicherheit auf wenig Raum. Die Einzelteile des Regals lassen sich zusammenstecken und somit können Sie sehr flexibel kombinieren. Sie können die Gefahrstoffe stehend, liegend oder außen lagern. Jedes Gefahrstoffdepot ist in lackierter oder verzinkter Ausführung zur Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten lieferbar. Optional ist auch ein Depot aus Polyethylen (PE) möglich, um gegen Säuren und Laugen chemisch beständig zu sein. Gerne können sie es auch als Abfüll- oder Sammelstation nutzen. In unserem Online-Shop finden Sie Gefahrstoffdepots mit Kunststoffdeckel zur Lagerung wassergefährdender Stoffe und mit Stahldeckel für entzündbare Flüssigkeiten. Der Deckel verfügt über eine Gasfeder, um das Öffnen und Schließen des Gefahrstoffdepots zu unterstützen. Selbstverständlich erhalten Sie bei uns auch nützliches Zubehör. Beispielsweise wäre eine technische Lüftung und Elektroheizung lieferbar, um Ihr Gefahrstoffdepot vor Frost zu schützen. Um das Depot flexibel für den entsprechenden Verwendungszweck zu gestalten, könnten Sie zusätzliche Einbauregale für Kleingebinde und Abfüllböcke für Abfüll- und Dosiervorgänge anbringen. Wenn Sie größere Mengen lagern möchten, wäre eventuell ein Gefahrstoffcontainer interessant. Unsere geschulten Mitarbeiter sind mit dem Thema Gefahrstofflagerung bestens vertraut und beraten Sie gerne umfassend. Unter der Rufnummer 06207 / 9482071 können Sie Kontakt zu Ihnen aufnehmen und Ihre Fragen zu unseren Produkten oder Ihrer Bestellung stellen. Gerne helfen Sie Ihnen weiter.

 

 

Abfallbehälter Absperrtechnik Arbeitsstühle Büroschränke Gefahrstofflagerung Regalsysteme Schulmöbel Spind-Shop24 Stapler-Anbaugeräte Transportgeräte Umkleide- Einrichtungen Werkstatteinrichtungen ZARGES Leitern - Shop

Preisauszeichnung

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen:

Nettopreis
zzgl. MwSt.
Bruttopreis
inkl. MwSt.
 
Die Auswahl wird automatisch gespeichert.

Hier finden Sie unsere Datenschutzinformationen